Neue Saison

VfL-Basketballer wollen Fußballfans begeistern

Freunde des Bochumer Ballsports kommen am Wochenende ganz auf ihre Kosten. Erst empfangen die Fußballer den SV Darmstadt 98 zum Heimspiel im Vonovia Ruhrstadion. Sechs Stunden geht es in der benachbarten Rundsporthalle weiter: Die Zweitliga-Basketballer, besser bekannt als die "VfL SparkassenStars", absolvieren ihr erstes Heimspiel der neuen Saison. Ab 19 Uhr ist der SC Rist Wedel zu Gast in Bochum. Worauf sich auch eingefleischte Fußballfans freuen können, erzählt Hans-Peter Diehr, Verantwortlicher bei den Blau-Weißen, im kurzen Interview.

Herr Diehr, Sie machen keinen Hehl daraus, auch regelmäßig bei den Fußballern des VfL vorbeizuschauen. Was gefällt Ihnen denn am Basketball in Bochum noch besser?

Vor allem die einzigartige Atmosphäre. Jeder Zuschauer ist hautnah dabei, Basketball ist ein rasanter Sport. Außerdem haben wir die Rundsporthalle noch einmal richtig aufgehübscht. Wir haben zum ersten Mal einen Parkettboden verlegt. Das ist ein ganz anderes Ambiente. Ebenso wie das Ruhrstadion ist es ein echtes Schmuckkästchen geworden – für mittlerweile 1.500 Zuschauer.

Die VfL SparkassenStars spielen seit 2013 in der zweitklassigen Pro B, die Mannschaft schnupperte schon am Aufstieg. Nur in der vergangenen Saison lief es nicht rund. Was hat sich im Sommer verändert?

Das stimmt, wir haben erst am letzten Spieltag verhindern können, dass wir in die Abstiegsrunde müssen. Deshalb haben wir einen neuen Trainer verpflichtet. Felix Banobre kommt aus dem Land des neuen Weltmeisters und wird sicher schnellen spanischen Basketball bieten. Passend dazu setzen wir auf viele junge, perspektivreiche Spieler, teilweise aus der Region.

Und was ist das konkrete Ziel in dieser Saison?

Wir wollen die Zuschauer begeistern, das ist klar. Am besten wollen wir auch neue Fans dazugewinnen. Konkret peilen wir natürlich die Playoffs an, also einen Platz unter den ersten Acht. Das muss in einer Liga mit zwölf Mannschaften aber immer unser Ziel sein. In den K.O.-Spielen werden die Karten dann neu gemischt. Ich setze darauf, dass wir im Laufe der Saison immer stärker werden.

Tickets für die Heimspiele der Basketballer gibt es auch online, und zwar HIER.

(Foto: VfL SparkassenStars)